• Finanzrocker - Individuell Vermögen aufbauen Podcast

    Folge 101: „Finanzielle Unabhängigkeit durch stetigen Cash-Flow“ – Interview mit Vincent von Freaky Finance

    Mit Vincent von Freaky Finance habe ich einen besonders spannenden Gast in der letzten Folge vor der Sommerpause. In fast zwei Stunden sprechen wir darüber, wie Vincent sich eine mehrmonatige Auszeit vom Job finanziert, warum er auf so viele unterschiedliche Asset-Klassen setzt und welche Fehler er bei der Geldanlage gemacht hat.

    In der ersten Stunde spreche ich mit Vincent über seine unterschiedlichen Asset-Klassen und seine schmerzhaften Anlagefehler mit sehr hohen Verlusten. In der zweiten Stunde geht es um seine Karriere, den Vermögensaufbau und warum kein Abitur für den Vermögensaufbau nötig ist.

    Eine Zusammenfassung des Interviews findest Du im Blog.

    Präsentiert von Zuper

    Diese Folge wird Dir präsentiert von Zuper. Zuper ist eine App zum Verwalten deiner Finanzen mit direkter Anbindung zu allen deinen Konten. Die App lohnt sich für alle Leute, die die volle Kontrolle über ihre Einnahmen und Ausgaben haben wollen.

    Die Zuper App gibt es für iPhone & Android und ist kostenlos. In Zukunft sollen weitere Funktionen wie beispielsweise intelligente Sparziele hinzukommen. Zuper will sich hier nicht auf Drittanbieter verlassen und ist deswegen gerade dabei, eine eigene Banklizenz zu erwerben. Deswegen bleiben deine Daten bei Zuper, werden verschlüsselt und auf deutschen Servern gespeichert.

    Wenn Du das spannend findest, dann geht einfach auf www.finanzrocker.net/zuper. Dort kannst du dir nochmal alle Details und Features der App anschauen und sie auch direkt kostenlos downloaden. 

    Shownotes

    Zu Vincents Blog

    Zu Freaky Travel

    Mein Irland Artikel bei Vincent

    4 Monate Auszeit

    2 Jahre 3-Tages-Woche

    Fast 3.000 Euro Dividende im April

    Folge 100: Die Jubiläumsfolge mit dem Finanzrocker im Interview

    Nach über 3 Jahren Finanzrocker-Podcast ist es an der Zeit mal einen Rückblick zu starten. Was gibt es für einen besseren Anlass als die Folge 100 dafür zu nehmen? In Folge 100 werde ich zu den Themen Podcast, Blog und eigene Finanzen interviewt. Viel Spaß beim Hören!

    Außerdem wurde es nach zweieinhalb Jahren Zeit für ein neues Podcast-Cover mit meinem neuen Logo. Und wer könnte besser auf dem Cover rocken als mein neues Maskottchen Mannie.

    Bevor es in die sechswöchige Sommerpause geht, kommt in zwei Wochen aber noch eine extralange Interviewfolge. Jetzt wünsche ich Dir erstmal viel Spaß beim 90-minütigen Interview mit mir.

    Shownotes

    Folge 99: „Undercover in der Finanzindustrie“ – Interview mit Malte Krüger

    In Folge 99 habe ich den Autor Malte Krüger zu Gast, der für zwei Jahre Undercover in der Finanzindustrie war. Unterstützt von Günther Wallraff ließ er sich in Strukturvertrieben schulen, in unterschiedlichen Banken beraten und schaute sich auch Fintech-Unternehmen. Darüber sprechen wir im Interview, das dieses Mal wirklich diskussionsreich geworden ist.

    Knapp 80 Minuten dauert das Gespräch. Wenn Du darüber hinaus mehr erfahren möchtest, kann ich Dir das Buch „Undercover in der Finanzindustrie“ erfahren, das noch detaillierter die Erfahrungen von Malte Krüger schildert.

    Zum Buch „Undercover in der Finanzindustrie“ von Malte Krüger*

    Präsentiert vom EXtra-Magazin

    Diese Folge wird Dir präsentiert vom EXtra-Magazin. Das EXtraMagazin (ETF) ist das führende Informationsmedium zum Thema Exchange Traded Funds (ETFs). Darüber hinaus wird im Magazin über Robo Advisors, Altersvorsorge, unterschiedliche Indizes und mehr berichtet.

    Wenn Du das EXtra-Magazin einmal testen möchtest, kannst Du Dir als Finanzrocker-Podcast-Hörer ein 6-Monats-Abo der Printausgabe zum halben Preis holen. Statt 30 Euro zahlst Du nur 15 Euro. Gehe einfach auf www.finanzrocker.net/extramagazin und probiere es doch mal aus.

    Zur Zusammenfassung im Blog

    Folge 98: „Geld und Karriere sind nicht alles!“ – Mixtape-Interview mit Salim Güler

    Vor zwei Jahren bin ich durch Zufall auf die Krimi-Reihe über meine Heimatstadt Lübeck von Salim Güler gestoßen. Nach und nach las ich einige weitere Bücher von ihm, folgte ihm bei Facebook und schrieb ihn auf meine Gästeliste für meinen Podcast. Als promovierter Wirtschaftswissenschaftler, Selfpublisher und digitaler Nomade hat er eine ganze Menge zu erzählen. Glücklicherweise sagte er nach meiner Interview-Anfrage gleich zu. Herausgekommen ist eins meiner Lieblingsgespräche im Finanzrocker-Podcast.

    In 75 Minuten sprechen Salim und ich über Krimis, Storylines, Wirtschaft, Digitalisierung, den Preisverfall, den Branchenwandel in der Buchbranche, Reisen und Hasskommentare bei Facebook. Die bunte Mischung macht das Interview für mich so interessant. Eine Zusammenfassung des Gesprächs findest du weiter unten im Artikel.

    Shownotes

    Präsentiert vom EXtra-Magazin

    Diese Folge wird Dir präsentiert vom EXtra-Magazin. Das EXtraMagazin (ETF) ist das führende Informationsmedium zum Thema Exchange Traded Funds (ETFs). Darüber hinaus wird im Magazin über Robo Advisors, Altersvorsorge, unterschiedliche Indizes und mehr berichtet.

    Wenn Du das EXtra-Magazin einmal testen möchtest, kannst Du Dir als Finanzrocker-Podcast-Hörer ein 6-Monats-Abo der Printausgabe zum halben Preis holen. Statt 30 Euro zahlst Du nur 15 Euro. Gehe einfach auf www.finanzrocker.net/extramagazin und probiere es doch mal aus.

    Folge 97: „Lohnen sich Dividenden-ETFs?“ – Interview mit Dominique Riedl von justETF

    In Folge 97 des Finanzrocker-Podcasts habe ich Dominique Riedl von justETF zu Gast. Wir sprechen über die Vorteile der ETF-Plattform, aber auch über die Frage, ob sich Dividenden-ETFs und Thesaurierer überhaupt noch lohnen, und wie du die Rendite deiner ETFs richtig berechnest. Knapp über 60 Minuten dauert das Interview und das Thema ETFs steht im Fokus. Hör doch mal rein.

    Shownotes

    Präsentiert von Zuper

    Diese Folge wird Dir präsentiert von Zuper. Zuper ist eine App zum Verwalten deiner Finanzen mit direkter Anbindung zu allen deinen Konten. Die App lohnt sich für alle Leute, die die volle Kontrolle über ihre Einnahmen und Ausgaben haben wollen.

    Die Zuper App gibt es für iPhone & Android und ist kostenlos. In Zukunft sollen weitere Funktionen wie beispielsweise intelligente Sparziele hinzukommen. Zuper will sich hier nicht auf Drittanbieter verlassen und ist deswegen gerade dabei, eine eigene Banklizenz zu erwerben. Deswegen bleiben deine Daten bei Zuper, werden verschlüsselt und auf deutschen Servern gespeichert.

    Wenn Du das spannend findest, dann geht einfach auf www.finanzrocker.net/zuper. Dort kannst du dir nochmal alle Details und Features der App anschauen und sie auch direkt kostenlos downloaden. Und wir gehen jetzt ab zum Interview.

Es konnte nichts gefunden werden.

Bedaure, aber es wurden keine Ergebnisse gefunden. Möglicherweise hilft die Suchfunktion passende Beiträge zu finden.